Willkommen auf Feel the Colour, der offiziellen Homepage von Lydia Bintener. Hier finden Sie zahlreiche Informationen über Werke und laufende Projekte der Künstlerin aus Luxemburg.

Galerie

Ist Bodypainting Kunst?
Diese Frage wird oft gestellt. Ich bin der Meinung, dass dies zutrifft. Es ist sogar eine sehr komplexe Form der Kunst, die sehr viele Komponenten miteinander vereint.
Kunst situiert sich zwischen konkreter Objektwelt und der subjektiven Vision. Schaut man die Ursprünge der Körpermalerei und verfolgt ihre Entwicklung bis zur heutigen Zeit, fällt vor allem die Komplexität dieses Themas auf.

Der Maler und das Model
Die Sprache des Künstlers ist die Farbe. Mit der Farbe versucht er, ein Bild zu schaffen. Malen ist die Verwirklichung einer Idee.

Die Herausforderung ist die leere Leinwand. Doch in unserem Fall ist diese dreidimensional, beweglich und mit Emotionen behaftet. Indem ich mir den Körper als sinnliche, sensible Leinwand aneigne, versuche ich, eine enge Verbindung zwischen Leben und Kunst herzustellen.
Die Kunst ist der lebende Körper, der seinerseits zum Kunstwerk werden soll. Für den Maler ist der Körper das Material und die Form, das Mittel und der Zweck. Es ist die Konfrontation mit dem beweglichen, sprechenden Bild. Als Künstlerin bin ich die erste Zuschauerin meines Bildes und zugleich in direkter Konfrontation mit meinem Model.

Erstaunlich ist die Reaktion der Tänzer (und Models) auf die Farbe, welche ihnen buchstäblich am Körper klebt. Über Freude, Ruhe, ... bis hin zu Nervosität, Unbehagen, die Palette der Haltungen ist groß und analytisch interessant zugleich.

Ich bin also Kreierender und Betrachter zugleich. Der Körper ist somit Leinwand und Skulptur in einem.

(Um die Fotos in Originalgröße zu sehen, klicken Sie darauf.)